www.kiss-regensburg.de

Zur Startseite der KISS Regensburg
Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe

Neue Gruppen und Gruppen in Gründung

 Viele neue Selbsthilfegruppen - wer macht mit?

 

Selbsthilfegruppenbörse

 

In einer Selbsthilfegruppe treffen sich Menschen, weil sie es gerne tun und weil sie sich freuen, Gleichgesinnten zu begegnen. Weil sie für sich wissen, dass der Austausch mit anderen hilft. 
Das „Problem“, das die Menschen verbindet, wird für sie kleiner in der Gemeinschaft.

Viele Aktive in der Selbsthilfe beschreiben das befreiende Erleben,  sich von den anderen in der Gruppe schnell  verstanden zu fühlen. Krankheit, Krise  oder schwierige Lebenssituation braucht dann in den Treffen gar nicht so viel Aufmerksamkeit. In der Gruppe geht es sehr viel mehr darum, „Erfahrungswissen“ zu teilen und herauszufinden, ob das, was andere erproben, auch für den eigenen Alltag tauglich ist.

„Nimm Dir, was Du brauchst – den Rest lass hier!“ ist ein Slogan aus der Selbsthilfe, der gut beschreibt, was wesentlich ist:   jedes Gruppenmitglied darf seinen eigenen Weg gehen, jeder ist Experte nur für sich.

Die Gruppenmitglieder  hören zu, nehmen sich Zeit,  stärken, machen Mut, ermuntern Neues auszuprobieren. 
Der Kontakt zu Menschen aus der Selbsthilfe kann einen Rückzug durchbrechen schafft Orientierung und neuen Halt.
Selbsthilfe  = gegenseitige Hilfe

Zu diesen Themen sind in den letzten Monaten neue Gruppen entstanden oder gibt es InitiatorInnen, die eine Gruppe gründen möchten:

 

  • Leben nach Schwangerschaftsabbruch
  • Selbsthilfegruppe für ehemalige Heiligenfeldpatienten
  • AntiDepriTreff
  • offener Treff für Menschen mit Angst und Depression
  • Selbsthilfegruppe Diabetes I und II in Regensburg
  • Mütter von Sternenkindern
  • Selbsthilfegruppe für PartnerInnen von Narzissten
  • Auf dem Weg zur Selbstliebe - eine Aktiv-Übungsgruppe
  • Impuls - Hemauer Selbsthilfegruppe für Menschen mit seelischen Problemen
  • Selbsthilfegruppe Adipositas Hemau
  • Selbsthilfegruppe für Bauchspeichelkrebs
  • Das Depri-Ding: Selbsthilfegruppe für junge Menschen mit Depressionen
  • EA – Selbsthilfegruppe Emotions Anonymous
  • Selbsthilfegruppe Kompaß - miteinander aktiv aus der Depression
  • SLAA – Selbsthilfegruppe für Menschen mit Sex- und Liebessucht
  • Gesprächskreis Sucht im Alter
  • Treffpunkt Nierenkrebs
  • Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit Frontotemporaler Demenz (FTD oder Pick-Krankheit)
  • Partner von Überlebenden sexueller Gewalt
  • Männerkreis Regensburg
  • Frauenherzkreis Regensburg
  • Selbsthilfegruppe für Frauen mit Gewalterlebnissen
  • Selbsthilfegruppe Alpha1Antitrypsinmangel
  • Selbsthilfegruppe für Menschen mit „Weißfleckenkrankheit“
  • ÜberGeschnappte - Selbsthilfegruppe  für Psychiatrieerfahrene
  • Selbsthilfe für Männer mit sexualisierter Gewalterfahrung

Um mehr über diese neuen Gruppen zu erfahren rufen Sie bei KISS an
oder scrollen Sie hier weiter.


Leben nach einem Schwangerschaftsabbruch

Reden über einen Schwangerschaftsabbruch: ein Tabu!
Zwei junge Frauen, die keine andere Wahl sahen, diesen Schritt zu gehen suchen einen Raum zum Austausch für die Fragen, die sie seither immer wieder beschäftigen:
• Wie prägt diese Entscheidung das derzeitige Leben?
• Wie verändert sich Beziehung und das Verhältnis zu Familie und Freunden?
• Wie gehe ich mit Scham und empfundener Schuld um?
• Wie gebe ich dem Ganzen einen richtigen Platz im Leben?
• Was hilft, um den Lebensbereich „Familie“ frei und unbelastet von dem Abbruch zu gestalten?
Betroffene sind herzlich willkommen, gemeinsam am Aufbau einer neuen Gruppe in Regensburg mitzuwirken.
Weitere Infos dazu gibt es bei KISS,  Tel.: 0941- 599 388 610

(Dezember 2017)


Heiligenfeld-Selbsthilfegruppe
Ehemalige Patientinnen und Patienten der psychosomatischen Kliniken Heiligenfeld finden hier einen Ort, in dem sie die Erfahrungen erweitern und festigen können.

„Wir schaffen uns einen Raum, in dem wir das Gemeinschaftsgefühl von Heiligenfeld weiterführen.
Um auch zu Hause den Weg mit Gleichgesinnten weiter zu gehen, den wir in Heiligenfeld begonnen haben, geben wir uns gegenseitige Unterstützung und neue Anregungen.
Uns ehrlich und offen zeigen zu können ist uns genauso wichtig, wie respektvoller, achtsamer und einfühlsamer Umgang miteinander“
Infos über Ort und Zeit der Treffen bei KISS Regensburg fon: 0941- 599 388 610

(Dezember 2017)


Freizeitgruppe "ANTIDEPRITREFF"

Betroffene, Angehörige und Menschen, die sich für das Thema "Kampf gegen Depressionen" interessieren, treffen sich an unterschiedlichen Orten, um ihre Erfahrungen in einer lockeren Atmosphäre auszutauschen.
Sie treffen sich auch, um mit ganz gewöhnlichen Freizeit-Aktivitäten, über die gemeinsam abgestimmt wird, ein Zeichen gegen die Krankheit "Depression" zu setzen.
Lebenslust und Mut gegen Frust und Unmut!

Gruppentreffen : jeden Freitag ab ca. 20.30 in verschiedenen Lokalen in Regensburg, außerdem zusätzliche Sondertermine an anderen Wochentagen in Verbindung mit Sport und Natur.

Kontakt: simonzavelev(at)googlemail.com
Internet: www.antidepritreff.jimdo.com (


,

"Offener Treff" für Menschen mit Angst und Depression 

Fühlen Sie sich häufig bedrückt, antriebsarm oder niedergeschlagen?
Kennen Sie das Gefühl von Sinnlosigkeit und Leere? Haben sie konkrete oder unspezifische Ängste?
Oder haben Sie bereits die Diagnose Depression oder leiden unter Angst- und Panikattacken?

Im offenen Treff können Sie sich informieren, ob eine Selbsthilfegruppe eine Möglichkeit ist bei der Krankheitsbewältigung.
Die Treffen werden von Betroffenen aus schon bestehenden Gruppen begleitet.
Die Teilnahme ist jederzeit möglich und völlig unverbindlich.

Im offenen Treff gibt es keine Erwartungen und keine Wertungen, kein richtig und falsch.
Jeder darf so sein, wie er oder sie ist.
Jeder kann sich einbringen, wie er das gerne möchte und gerade kann. ALLES HAT SEINE ZEIT!

Es gibt Wege aus Depression und Angst: Im offenen Treffpunkt gehen wir zusammen einen kleinen Schritt!

Die Treffen sind jeden letzten Montag im Monat von 18-20 h.

Kontakt über KISS oder über Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailmailto:selbsthilfe(at)mail.de 

(Oktober 2017)


Selbsthilfegruppe für Diabetiker in Regensburg:

Interessierte für die Gründung einer neuen Gruppe gesucht

Eine betroffene Diabetikerin sucht Mitstreiterinnen und Mitstreiter mit Diabetes Typ I oder II im Alter von 35 bis 75 Jahren, die sich zum Erfahrungsaustausch zusammen finden möchten.

Gemeinsam werden die Themen für die Treffen festgelegt z. B. gesunde Ernährung (nicht Diät), Sport, der richtige Zeitpunkt und die Möglichkeiten bei der Insulintherapie, Selbstkontrolle und noch vieles mehr.

Daneben ist Raum für einen persönlichen Erfahrungsaustausch und – falls gewünscht – auch für gemeinsame Aktivitäten.

Alle Diabetikerinnen und Diabetiker, die gemeinsam nach neuen Wegen beim Umgang mit der Erkrankung finden möchten, sind herzlich willkommen. 

Weitere Infos erhalten Sie bei KISS.   (Stand: März 2017)


Mütter von Sternenkindern -

Selbsthilfegruppe für Frauen, die ihr Kind in der Schwangerschaft, während oder kurz nach der Geburt verloren haben

Ein freudiges Ereignis steht bevor: ein gewünschtes, vielleicht lang ersehntes Kind soll das Licht der Welt erblicken.
Und dann erwächst aus der freudigen Erwartung eine große Krise. Abschiednehmen, bevor das Leben anfängt!
Eine betroffene Frau wünscht sich Begegnungen und Austausch mit anderen Frauen mit glückloser Schwangerschaft.
Ziel ist sich gegenseitig zu unterstützen und  gemeinsam neue Wege zu gehen, Trauer zu verarbeiten und leise wieder leben lernen.   

Interessierte Frauen können sich bei KISS melden.     
(Stand: März 2017)


Selbsthilfegruppe für Partnerinnen von Narzissten


Nach Außen everybody´s darling, in den eigenen vier Wänden fast wie ein Tyrann: viele Menschen leiden unter ihrem narzisstischen Partner. Sie fühlen sich missachtet, in ihren Gefühlen und Bedürfnissen unverstanden, abgewiesen, abgewertet - in Partnerschaften mit einem Menschen mit narzisstischer Persönlichkeit ist eine Begegnung auf Augenhöhe kaum möglich. Was oft als große Liebe beginnt, endet im Leid für den Partner des Narzissten, der das Gefühl hat, nur noch zu geben und nichts zu erhalten. Für den narzisstischen Partner dreht sich alles nur um ihn und seine Bedürfnisse. Diese zu erfüllen ist ihm fast jedes Mittel recht. Demütigungen, verbale Gewalt und emotionale Abhängigkeiten prägen diese Beziehungen. Dennoch hält gerade der leidende Partner die Beziehung aufrecht, kann sich nicht lossagen. 

Die eigene Verantwortung erkennen, die eigenen Bedürfnisse wahrnehmen, Autonomie zurückgewinnen -  das sind die Schwerpunkte der Selbsthilfegruppe, die sich demnächst gründen will.  
Interessierte können sich bei KISS Regensburg melden.   
(Stand: März 2017)


Auf dem Weg zur Selbstliebe - eine Aktiv-Übungsgruppe

Man kann üben, sich selbst zu lieben.
Wenn Du das auch lernen möchtest, dann bist Du in diese Gruppe eingeladen.

Die Gruppe startet im April 2017 und findet jeden Sonntag von 17.30 h bis 19.00 h (außer an besonderen Sonntagen wie Ostern, Pfingsten, Hl. Abend ...) statt.

Mehr erfahren Sie über KISS oder direkt über die Initiatorin: summeroflove(at)web.de  (Feb 2017)


Impuls - Hemauer Selbsthilfegruppe für Menschen mit seelischen Problemen

Diese neue Gruppe richtet sich an Betroffene mit persönlichen Schwierigkeiten.
Eine erste Kontaktaufnahme kann über die Außensprechstunde des SpDi der Diakonie erfolgen.
Wer an den 14-tägigen Gruppentreffen, die immer am Donnerstag von 16-18 Uhr stattfinden, teilnehmen will, kann sich direkt melden bei  j.heide(at)dw-regensburg.de     (März 2017


Selbsthilfegruppe Adipositas Hemau

Herzliche Einladung an alle Menschen die abnehmen wollen, ob konservativ oder mit einer OP oder sich darüber Gedanken machen. 
Wir sind eine unabhängige Selbsthilfegruppe, die zusammen die Lebensqualität wieder steigern möchten mit gegenseitiger Motivation und Unterstützung in Gesprächen und gemeinsamer Bewegung.
Mehr Informationen bei KISS und direkt unter shg-hemau(at)gmx.de

Treffen:  seit Februar 2017 immer am letzten Mittwoch im Monat um  19 h im evangelischen Gemeindehaus, Dr. Martin-Luther-Str. 9, 93155 Hemau    (Feb. 2017)


Selbsthilfegruppe für Menschen mit Bauchspeicheldrüsenkrebs

Eine Regionalgruppe des bundesweiten Selbsthilfeverbandes „Arbeitskreis der Pankreatektomierten - AdP“ hat sich im November 2016 gegründet und trifft sich monatlich im Selbsthilfegruppenraum im Krankenhaus der Barmherzigen.

Mehr erfahren Sie bei KISS und auch unter www.bauchspeicheldruese-pankreas-selbsthilfe.de     (Dez. 2016)


Das Depri-Ding: junge Menschen mit Depressionen

Ein unabhängiger und neuer Raum des Austausches für junge Menschen mit Depression ist entstanden. Selbstorganisiert und unabhängig von professionellen Unterstützern.
Dieser Zusammenschluss kann viel Erfahrungsspielraum bieten und wird umso lebendiger, je mehr Menschen sie aktiv mit Ihren Ideen und Beiträgen bereichern.

Die Gruppe trifft sich 14-tägig am Donnerstag abends. Mehr erfahren Sie bei KISS und auch direkt bei der Gruppe unter dasdepriding@web.de und auf facebook.  (Nov. 2016)


EA - Emotions Anonymous

Eine Gruppe, die nach dem Vorbild der 12 Schritte der Anonymen Alkoholikern arbeitet, richtet sich an Menschen mit seelischen Problemen unabhängig von einer Diagnose.
Willkommen sind  „Menschen, die Ihren Emotionen gegenüber machtlos waren und ihr Leben nicht mehr meistern konnten “. So ist die Formulierung im ersten Schritt.
Entscheidend ist die Wortwahl in der Vergangenheit. Gemeinsam in der Gruppe geht es nämlich darum, nur für heute und immer wieder Lösungen zu finden und Möglichkeiten, sich neu auszurichten und für sein Leben eine neue Orientierung zu entwickeln.
Nach fast 30 Jahren EA-Meeting in Regensburg und einer entstandenen Gruppenpause trifft sich nun die Gruppe wieder seit September 2016 immer montags in den geraden Kalenderwochen ab 20 h in den Räumlichkeiten der Bayerischen Gesellschaft, Rote Hahnen-Gasse 6.   Die EA ist jederzeit offen für Neue und eine vorherhige Kontaktaufnahme ist nicht erforderlich. 

Mehr erfahren Sie bei KISS und auch unter www.ea-selbsthilfe.net/  (Okt. 2016)


Selbsthilfegruppe KOMPASS - MITEINANDER aus der Depression 

Gemeinsam niedergeschlagene Zeiten überwinden durch
*  Austausch, gegenseitige Motivation und Unterstützung
*  Einübung positiver Denk- und Verhaltensweisen
*  Durchführung von Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen
 Der Weg ist das Ziel!

Diese Gruppe trifft sich immer 14-tägig am Freitag von 15 -16.30  h in den geraden Kalenderwochen. Bei den Gruppentreffen werden auch weitere Aktivitäten besprochen.Mehr erfahren Sie bei KISS.        (Okt. 2016)


                                            

Selbsthilfegruppe für Menschen mit Sex- oder Liebessucht (S.L.A.A.)

Die Selbsthilfegruppe Anonyme Sex- und Liebessüchtige (S.L.A.A.) bietet jedem Hilfe an, der süchtig nach Sex und/oder „Liebe“ ist und etwas dagegen tun möchte.
Besonders angesprochen sind Menschen, die entweder ein zwanghaftes Bedürfnis nach Sexualität haben, eine extreme Abhängigkeit von einer (oder mehreren) Person(en) kennen oder sich ständig in Romanzen  verwickeln und sexuellen oder romantischen Phantasien nachhängen. 

Mehr erfahren Sie bei KISS  und auch unter http://slaa.de/meetings  (Okt. 2016)


Gesprächskreis Sucht im Alter

Dieser Gesprächskreis ist ein gemeinsames Angebot verschiedener Selbsthilfegruppen (Kreuzbund, Anonyme Alkoholiker und Dali Polytox)  und dem Treffpunkt Seniorenbüro.
Sie richtet sich an Betroffene und deren Angehörige und findet 14-tägig  in der Fachambulanz für Suchtprobleme, Hemauerstr. 10c. statt ). Eeine Anmeldung ist nicht notwendig.

Kontakt: Herr Schmücker, Tel. (0151) 15349250

Mehr erfahren Sie bei KISS und unter www.suchtinfo-oberpfalz.de/kontakt/regionale-adressen-der-oberpfalz/regensburg/  (Okt. 2016)


Treffpunkt Nierenkrebs

Nierenzellkrebs zählt zu den seltenen Tumorerkrankungen . Jeder hat seine eigene Art damit  zurechtzukommen. Ein Weg besteht auch darin, sich mit anderen Betroffenen  gemeinsam mit der Krankheit auseinanderzusetzen. Der Treffpunkt Nierenkrebs bietet eine Plattform, um mehr über die Krankheit zu erfahren und sich gegenseitig zuzuhören und sich im Umgang mit der Erkrankung zu unterstützen.
Die Treffen finden alle zwei Monate statt.

Mehr erfahren Sie bei KISS oder direkt beim Gruppengründer unter nierenkrebs.regensburg(at)lebenshausgruppen.org
(Okt. 2016)


Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit Frontotemporaler Demenz (FTD oder Pick-Krankheit)

An Angehörige von Menschen mit dieser sehr speziellen Form von Demenz, die nur weniger Demenzerkrankte betrifft und bereits im Alter von 50-60 Jahren beginnt,  richtet sich eine neue Selbsthilfegruppe. Bei fast allen FTD-Patienten fallen zu Beginn der Erkrankung Veränderungen der Persönlichkeit und des zwischenmenschlichen Verhaltens auf. Dazu zählen insbesondere Episoden von Aggressivität, Taktlosigkeit, maßlosem Essen aber auch Teilnahmslosigkeit. Angehörigen empfinden das Zusammenleben mit einem FTD-Patienten dadurch sehr belastend, fühlen sich oft ohnmächtig und von ihrer Umwelt alleingelassen. Bei den Treffen der geplanten Selbsthilfegruppe können die - vor allem durch die Persönlichkeitsveränderungen des Partners und durch das Angebunden-Sein  - oft sehr einschneidenden Erfahrungen untereinander ausgetauscht werden. Auch wenn es keine Patentlösungen gibt: das Darüber-Reden hilft und kann entlasten.

Die Treffen der Selbsthilfegruppe finden regelmäßig am 1. Donnerstag im Monat statt.
Mehr erfahren Sie bei KISS  und direkt bei den Interessierte Gruppengründerinnen per E-Mail: FTD-Regensburg(at)gmx.de  
(Juli 2016)


Selbsthilfegruppe für Partner/innen von Überlebenden sexueller Gewalt

Sexuelle Gewalt ist ein - im wahrsten Sinne des Wortes - gewaltiger Eingriff in das Erleben, Empfinden und Gestalten von Beziehungen. Als Partner/in kann man Betroffene auf diesem Weg nur begleiten und versuchen, sie/ihn bei der Bewältigung der vielfältigen Folgen des sexuellen Missbrauchs zu unterstützen. Als Partner/in eines/einer Überlebenden sexueller Gewalt kann man einfach nur da sein, zuhören, Rücksicht nehmen, mitfühlen, stabilisieren. Aber man kann auch immer wieder überfordert, ungeduldig, aggressiv sein oder den/die Überlebende/n triggern. Es ist so gut wie unmöglich, sich an alle in der Literatur und im Internet verfügbaren gutgemeinten Tipps und Ratschläge für Partner/innen eines/einer Überlebenden sexueller Gewalt zu halten, wie:
•    Nimm es nicht persönlich. Wahre ihre/seine Grenzen. Zeige Verständnis.
•    Zeig deine eigenen Grenzen auf. Gehe nicht über deine Belastungsgrenze hinaus.
•    Achte auf seine/ihre Bedürfnisse und auf deine eigenen.
Wie man diese teils widersprüchlichen Anforderungen in konkreten Situationen im Alltag umsetzen soll, bleibt letztendlich doch jedem selbst überlassen. Deshalb soll die Gruppe die Möglichkeit bieten im gemeinsamen Erfahrungsaustausch für konkrete Situationen mögliche Lösungsansätze und Hilfestellungen zu erhalten und in vertraulicher Atmosphäre offen reden zu können.

Weitere Infos über den Start der neuen Gruppe bei KISS 
(Juli 2016)


Männerkreis Regensburg:
Alles im Griff, Mann? Bist Du in Frieden mit Dir als Mann - so wie du bist?
Oder plagt Dich gelegentlich die Sorge es als Mann nicht zu schaffen und nicht erfolgreich genug zu sein?
Fragst Du Dich: „Das kann’s doch nicht sein, da muss es doch mehr Leben-im-Leben eines Mannes geben!?
Uns beschäftigen solche Fragen und wir begeben uns auf  eine gemeinsame Entdeckungsreise.
Wir treffen uns 1x in Monat in Regensburg, in einem geschützten Raum, der frei von Verurteilungen und Bewertungen ist, in dem wir uns so erfahren können, wie wir wirklich sind - ohne die üblichen Masken.

Mehr erfahren Sie bei KISS oder direkt unter E-Mail: eswatch-maennerkreis(at)yahoo.de.
(Juli 2016)


FrauenHerzKreis-Regensburg" - offener Raum für Frauen

Im  Frauenherzkreis machen sich Frauen auf die Reise um sich als Frau zu erforschen und zu erfahren.
Es geht darum,  Vielfalt zu entdecken und gemeinsam zu wachsen. In einem wertschätzenden und respektvollen Raum können sich Frauen zeigen, so wie sie sind und mit verschiedenen Sinnen und unterschiedlichen Methoden (Gespräch, Tanz, Stille, Entspannung …) sich ausprobieren.
Die Treffen sind dann monatlich geplant.  

Die Teilnahme ist kostenfrei, jedoch wird je nach Treffpunkt manchmal ein anteilmäßiger Unkostenbeitrag für eine Raummiete erforderlich.
Mehr erfahren Sie bei KISS    (Juni 2016)


Selbsthilfegruppe für Frauen mit Gewalterlebnissen

Die Gruppe soll Raum geben, um Wissen zu teilen und Infos weiterzugeben und durch den Erfahrungsaustausch und Kontakt mit anderen Betroffenen  gemeinsam Antworten  zu finden. Darüber hinaus  sind gemeinsame  Aktivitäten möglich.

Mehr erfahren Sie über KISS Regensburg oder direkt über die Initiatorin: selbsthilfegruppe.rgbg@gmail.com (Juni 2016 )


Selbsthilfegruppe Alpha1Antitrypsinmangel

Alpha1-Antitrypsinmangel ist die häufigste genetisch bedingte Ursache von Lungenemphysemen bei Erwachsenen und Lebererkrankungen bei Kindern. Die Erkrankung tritt vor allem bei Weißen auf, und ihre Häufigkeit in Europa und Nordamerika ist mit der der zystischen Fibrose (Mukoviszidose) vergleichbar. Angesprochen sind hier nicht nur Betroffene sondern auch deren Angehörigen, die eine genetische Disposition für diese Erkrankung aufweisen.

Mehr über die Gruppentreffen erfahren Sie bei KISS oder auch auf der Homepage des Bundesselbsthilfeverbandes: www.alpha1-deutschland.de/   (März 2016)


Selbsthilfegruppe für Menschen mit „Weißfleckenkrankheit“

Der Name „Weißfleckenkrankheit“, mit der die Hautkrankheit  Vitiligo  auch bekannt ist,  beschreibt sehr anschaulich das Bild der Haut der  Betroffenen.  Durch  eine  Pigmentzellzerstörung  sind  bestimmte  Zellen  der  Haut (Melanozyten)  nicht  mehr  in  der  Lage  den Hautfarbstoff  Melanin  zu  bilden.  Es  bilden sich weiße, scharf begrenzte Flecken. Die genaue Ursache  der  Erkrankung ist bisher unbekannt.  Obwohl die Erkrankung nicht  ansteckend  und  nicht schmerzhaft ist, leiden viele Betroffene sehr unter den sichtbaren Zeichen. Die Treffen finden alle zwei Monate statt.   Mehr erfahren Sie bei KISS Regensburg 
(Februar 2016)


ÜberGeschnappte - Selbsthilfegruppe  für Psychiatrieerfahrene

Ein Austausch mit anderen Psychiatrie- Erfahrenen zu den eigenen Erfahrungen mit Krisen, Behandlung und psychiatrischem System:  das will die neue Selbsthilfegruppe des Vereins „Irren ist menschlich e.V.“  bieten. Ohne therapeutische Begleitung und Leitung und unabhängig von psychiatrischen Diagnosen will diese selbstorganisierte Gesprächsgruppe  Menschen ansprechen, die auf ihrem Genesungsweg neue Kontakte knüpfen möchten.

Die 14-tägigen Treffen finden im  „Cafe Insel“,  Tageszentrum für Menschen mit seelischen Problemen, Luitpoldstr. 14, 9047 Regensburg (gegenüber Bushaltestelle Stobäusplatz stadtauswärts) statt.
Interessierte sind willkommen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Mehr erfahren Sie bei KISS oder direkt beim Verein „Irren ist menschlich“ e.V. unter info(at)irren-ist-menschlich-ev.de 
(Jan. 2016)


Selbsthilfe für Männer mit sexualisierter Gewalterfahrung

Auch wenn sexualisierte Gewalt häufig Thema in Medien ist: Der Weg, sich  dem Trauma und den persönlichen Folgen  zu stellen und sich über Wege zurück in ein autonomes selbstbestimmtes Leben jenseits der Gewalt auszutauschen ist für Männer häufig noch ein Tabu. Ein betroffener Mann ergreift nun die Initiative zur Gründung einer Selbsthilfegruppe und sucht weitere Betroffene.

Mehr erfahren Sie bei KISS


Kontakt

KISS
Haus der Parität
Landshuter Str. 19
93047 Regensburg

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterAnfahrt

Telefon: 0941 | 599 388 610
Telefax: 0941 | 599 388 666

persönlich und telefonisch erreichbar
Mo - Mi 9:00 - 13:00 Uhr
Do      16:00 - 19:00 Uhr
           und nach Vereinbarung

Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailkiss.regensburg(at)paritaet-bayern.de