Logo KISS REGENSBURG

Selbsthilfe und Corona

KiSS Regensburg und die Bayrische Selbsthilfekoordination SeKo sind bemüht die Öffnungsperspektiven für die Treffen von Selbsthilfegruppen voran zu treiben. Wir sind im ständigen Austausch und informieren Sie sofort wenn es Änderungen oder neue Informationen gibt. 

06.05.2021

Neben der Ausgangssperre gelten auch Kontaktbeschränkungen für vollständig Geimpfte und Genesene nicht mehr. Aktuell dürfen sich in Kreisen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 100 Angehörige eines Haushalts nur mit einer weiteren Person treffen.

Vollständig Geimpfte und Genesene können nun zusätzlich dazustoßen - egal, aus wie vielen weiteren Haushalten sie stammen: Sie würden bei den Kontaktbeschränkungen nicht mitgezählt. Für Treffen von Genesenen und Geimpften gibt es also keine maximale Teilnehmerzahl.

Maskenpflicht und Abstandsgebot: Wo das Tragen einer FFP2-Maske vorgeschrieben ist, müssen sie auch vollständig Geimpfte sowie Genesene tragen. Die Abstandsregelungen müssen eingehalten werden. 

Nähere Informationen unter: https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-307/ 

 Vollständig geimpft sind alle, deren "abschließende Impfung" mindestens 14 Tage zurückliegt Bei den Impfstoffen von Biontech, Astrazeneca und Moderna bedeutet das, dass man zwei Impfdosen erhalten haben muss. Der Impfstoff von Johnson & Johnson muss dagegen nur einmal gespritzt werden. Genesene brauchen einen Nachweis ihrer abgelaufenen Corona-Infektion, der auf einem PCR-Test beruht. Dieser Test muss mindestens 28 Tage, aber höchstens sechs Monate zurückliegen. Liegt die Erkrankung mehr als sechs Monate zurück, benötigen Genesene zudem eine einmalige Impfung, damit die Erleichterungen für sie gelten

Über relevante Informationen und Änderungen informieren wir Sie in unserem Rundschreiben.