www.kiss-regensburg.de

Zur Startseite der KISS Regensburg
Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe

Eine Gruppe selbst gründen

Was tun, wenn es zu meinem Thema keine Selbsthilfegruppe gibt?

Auch wenn es in Stadt und Landkreis Regensburg schon über 350 Selbsthilfegruppen und -initiativen gibt: zu etlichen Themen und Krankheitsbildern findet sich in der Region kein Kreis von weiteren Betroffenen in der Region.  

KISS berät engagierte Initiatorinnen und Initiatoren über die Möglichkeit einer Gruppengründung und stellt - wenn bereits vorhanden - auch Kontakte zu weiteren Einzelpersonen her, die auch an einem Austausch zum gleichen Thema interessiert sind.

Hinter jedem  steckt mindestens ein Mensch, der andere Menschen finden will, um Erfahrung zu teilen und sich gegenseitig im Umgang mit der Problematik zu unterstützen.

Erste Schritte

Wenn Sie selbst eine Gruppe zu einem anderen Thema gründen möchten - hier sind ein paar wichtige Etappen auf dem Weg bis zum ersten Gruppentreffen kurz skizziert.

Der erste Schritt ist die Suche nach Gleichbetroffenen. Dafür können Sie 

  • in Ihrem Bekanntenkreis fragen
  • Informationszettel an Orten aushängen, an denen Betroffene sich möglicherweise aufhalten. Das können Apotheken sein, Arztpraxen, Beratungsstellen oder auch Büchereien, Kulturzentren etc.
  • Ärzte, Sozialarbeiter, Therapeuten, Anwälte oder andere Fachleute über Ihr Vorhaben informieren


Wenn Sie möchten, informiert KISS dann nach einem ersten Vorgespräch mit der Person, die die Gruppe initiieren will, die lokale Presse und andere Medien über die geplante Gruppengründung ebenso wie entsprechende professionelle Beratungsstellen und Einrichtungen.

Sobald sich genügend Personen gemeldet haben, hilft KISS bei der Organisation des ersten Treffens z.B. indem sie in Absprache mit dem Initiator den Zeitpunkt und die Örtlichkeiten festlegt und alle Interessierten zu einem ersten Informationstreffen einlädt.
Wenn der Initiator das wünscht, dann kann die Selbsthilfeunterstützungsstelle dieses erste Treffen mit vorbereiten und ggf. in der Startphase begleiten.

 

 

Gruppengründungsthemen

Hier aktuelle Gründungsthemen zu denen Betroffene Gleichgesinnte suchen:

  •  Adrenogenitales Syndrom
  •  Amalgamgeschädigte
  •  Amputierte
  •  Arthrose
  •  Diabetes (Stadt Regensburg)
  •  Eltern von Kindern mit Muskeldystrophie
  •  Eltern von schwerhörigen Kindern
  •  Fingerpolyarthrose
  •  Hyperhidrose
  •  Jüngere Alleinlebende (zwischen 25 und 35 J.)
  •  Kälteurtikaria
  •  Leukodystrophie
  •  Menschen mit sexualisierter Gewalterfahrung
     (Männer und Frauen)
  •  Morbus Basedow
  •  Myasthenia Gravis
  •  Paruresis (schüchterne Blase)
  •  Polyneuropathie
  •  Rhömheld-Syndrom 
  •  Schwangerschaftsabbruch
  •  Seborrhoisches Syndrom 
  •  Sexuelle Gewalt im kirchlichen Bereich
  •  Sklerodermie
  •  Systemische Mastzellaktivierungserkrankung / Mastozytose
  •  Unfallopfer
  •  Traumafolgestörungen
  •  Trigeminusneuralgie

    Ist Ihr Thema dabei? Dann wenden Sie sich an uns, wir vermitteln den Kontakt zu der anderen Person, die nach Gleichgesinnten sucht.

Kontakt

KISS
Haus der Parität
Landshuter Str. 19
93047 Regensburg

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterAnfahrt

Telefon: 0941 | 599 388 610
Telefax: 0941 | 599 388 666

persönlich und telefonisch erreichbar
Mo - Mi 9:00 - 13:00 Uhr
Do      16:00 - 19:00 Uhr
           und nach Vereinbarung

Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailkiss.regensburg(at)paritaet-bayern.de