Logo KISS REGENSBURG

Was macht KISS

Was macht KISS?

Als Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe richtet sich KISS an:

  1. alle Bürger*innen, die an gemeinschaftlicher Selbsthilfe interessiert sind
  2. bereits bestehende Selbsthilfegruppen sowie
  3. Professionelle im Gesundheits- und Sozialbereich

KISS als Bindeglied zwischen Betroffenen und Fachleuten fördert die Idee des besonderen ehrenamtlichen Engagements, das in der Selbsthilfe auf Gegenseitigkeit beruht und unterstützt die Akteure in der Selbsthilfe in Stadt und Landkreis Regensburg. 

Unterstützung in der Selbsthilfe, das bedeutet vor allem Menschen mit ihren Ideen für ein selbstbestimmtes und bereicherndes Leben zu motivieren und ihre Initiative zu stärken. „Empowerment“ - die Förderung von Autonomie und „EigenSinn“ ist leitend für die Arbeitsweise der KISS-Mitarbeiterinnen. 

Jahresbericht 2020 herunterladen 

Konkrete Selbsthilfeunterstützung durch KISS

  • Information und Beratung von Bürger*innen (Clearingfunktion)
  • Gruppengründungen begleiten und unterstützen
  • Beratung und Unterstützung bestehender Selbsthilfegruppen
  • Beratung und Unterstützung der Selbsthilfegruppen bei der Antragsstellung bei den gesetzlichen Krankenkassen als Geschäftsstelle des Runden Tischs Oberpfalz sowie Abwicklung des gesamten Förderverfahrens
  • Öffentlichkeitsarbeit – für und mit Selbsthilfeaktive/n
  • Fortbildungen für Selbsthilfeaktive und Vermittlung von Angeboten

Vernetzungsarbeit und Kooperationen

  • Kooperation und Vernetzung zwischen der Selbsthilfe und den Profis im Sozial- und Gesundheitsbereich. Hieraus ergeben sich vielfältige Kooperationen mit Behörden, Verwaltung, Politik, freie Wohlfahrtspflege, Ärzteschaft etc.   
  • Institutionalisierte Kooperation mit dem Krankenhaus Barmherzige Brüder und der Kinderklinik St. Hedwig. Die Zusammenarbeit erfolgt nach dem bundesweiten strukturierten Konzept des „Netzwerks Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen“ und orientiert sich an den dort formulierten Qualitätskriterien.
  • Mitwirkung in fachlichen Arbeitskreisen und kommunalpolitischen Gremien
  •  Auf der kollegialen Ebene arbeitet KISS insbesondere zusammen mit den Oberpfälzer Selbsthilfeunterstützer*innen, den bayerischen Selbsthilfekontaktstellen, SeKo Bayern und den Kolleg*innen im bundesweiten Paritätischen Arbeitskreis Selbsthilfe.
  • Dokumentation und Datenpflege und umfangreiche Informationen für Bürger*innen, Selbsthilfegruppen und Fachleute